Support

Achtung!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Android-App wieder im Play Store verfügbar ist.

FAQ

  • Allgemein
  • Impfen
  • iOS
  • Android
Kann ich ImpfPassDE bei internationalen Reisen zum Nachweis meiner Gesundheit verwenden?

Wenn Sie ein EU-weit gültiges Zertifikat (Digital Green Certificate) in der App hinterlegt haben, dann können Sie unsere App bei europaweiten Reisen verwenden. Da technische Probleme (und sei es ein leerer Akku) aber nie vollständig ausgeschlossen werden können, empfiehlt es sich stets, die Papierversion (EU-Zertifikat, Impfbuch) im Reisegepäck zu haben.

Die speziell für ImpfPassDE ausgestellten Impfnachweise besitzen leider keine EU-weite Gültigkeit. Daher wird für diese in der App ein entsprechender Hinweis angezeigt.

Beim Einlesen eines Zertifikats (bspw. Impfzertifikat) erscheint die Warnung, dass Name oder Geburtsdatum abweichen. Was bedeutet das und was kann ich tun?

Diese Zertifikate werden für eine bestimmte Person ausgestellt und sind nur für diese Person gültig. Daher gelten sie im Grunde auch nur zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis).

Um mögliche Einreise- oder Einlassprobleme durch falsche oder fehlerhafte Zertifikate zu vermeiden, prüfen wir die Daten des Zertifikats gegen die in der App hinterlegten persönlichen Angaben. Bei Abweichungen liegt entweder ein Fehler im App-Profil vor (der unkritisch ist und den Sie selbst korrigieren können), oder im Zertifikat befinden sich falsche bzw. fehlerhafte Angaben durch Ihre Praxis, Apotheke oder das besuchte Impfzentrum. In diesem Fall muss der Impfnachweis leider erneut ausgestellt werden.

Warum kann ich die speziell für ImpfPassDE entwickelten Impfnachweise nicht in die CovPass-App oder die Corona-Warn-App importieren?

Die CovPass-App und die Corona-Warn-App scannen und verwalten EU-weit gültige Zertifikate, sogenannte “Digital Green Certificates”. Auch diese Zertifikate können von unserer App eingescannt werden. Die speziell für ImpfPassDE ausgestellten Impfnachweise werden von anderen Apps nicht akzeptiert und werden mittlerweile auch nicht mehr ausgestellt.

Wieso wird beim Scan/Empfang eines Impfnachweises kein regulärer Impfeintrag in der App erzeugt?

Bitte prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version unserer App verwenden. Mit einem kürzlichen Update haben wir diese Funktion nachgeliefert.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die entsprechenden Einträge für bestehenden Zertifikate manuell nachzutragen. In der Detailansicht eines Zertifikats gibt es einen Menüeintrag hierfür. Voraussetzung ist ein aktiver Impfpass, und entsprechende Einträge dürfen noch nicht vorhanden sein.

Wieso kann ich in ImpfPassDE meine Blutgruppe nicht hinterlegen?

Die Blutgruppe ist nicht impfrelevant und daher nicht Bestandteil eines Impfpasses. Überdies ist ImpfPassDE als Zubehör eines Medizinproduktes registriert und darf nur von Ärzten bestätigte medizinische Informationen beinhalten. Der Aufwand hierfür, und für die für das Medizinprodukt notwendige Folgenabschätzung, überwiegen den Nutzen dieses Features.

Woher bekomme ich die digitale Bestätigung für meine eingetragenen Impfungen?

Beim Hinzufügen einer Impfung wird diese als Hinweis im Impfpass markiert. Erst durch die Bestätigung einer Arztpraxis wird sie zu einem vollwertigen Impfeintrag. Für eine Bestätigung muss die Arztpraxis derzeit das Impfmanagementsystems ImpfDocNE verwenden. Für weitere Informationen fragen Sie einfach Ihre Impfpraxis.

Mit einem der nächsten Updates werden in unserer App auch EU-Zertifikate als Bestätigung akzeptiert.

Wie finde ich eine Praxis, die meine Impfungen digital bestätigt?

Fragen Sie Ihre Impfpraxis, ob sie bereits das Impfmanagement-System ImpfDocNE verwendet und damit Ihren Impfpass digitalisieren und Ihre Impfungen bestätigen kann. Zusätzlich bieten wir auf impfpass.de eine Deutschlandkarte mit Praxen, die ImpfPassDE unterstützen.

Ich habe die App neu installiert. Wie kann ich meine bereits bezahlten Plus-Funktionen wieder aktivieren?

In der Übersicht im 3-Punkte-Menü gibt es hierfür die Option “Einkäufe wiederherstellen” bzw. “Einkäufe überprüfen”. Bitte beachten Sie, dass Sie dazu die gleiche Apple-ID bzw. das gleiche Google-Konto auf dem Gerät verwenden müssen.

Wie kann ich ein Abonnement kündigen?

Sie können Ihr Abonnement in den Einstellungen des jeweiligen App-Stores kündigen. Dort gibt es eine Übersicht über alle Ihre laufenden Abonnements. Bitte beachten Sie, dass Ihr Abo noch bis zum Ende der aktuellen Abrechnungsperiode weiter läuft. Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Beachten Sie hierzu auch die Hinweise für die jeweilige Plattform (externe Links: iOS bzw. Android).

Wie kann ich mein Nutzerkonto löschen?

Um Ihr Konto für ImpfPassDE zu löschen, genügt es oft einfach, die App von Ihrem Endgerät zu deinstallieren. Wir verwalten keine Server-gebundenen Nutzerkonten und wir speichern Ihre Nutzer-Daten auch nicht auf unseren Servern. Näheres zu Ihren Nutzerdaten finden Sie unter der Frage “Wie kann ich meine Nutzerdaten löschen?” in den FAQs zu iOS bzw. Android.

Woher stammen die von ImpfPassDE verwendeten Impfempfehlungen?

Hinter ImpfPassDE steht ein medizinisches Expertenteam, auf das Sie sich verlassen können. Unsere Inhalte werden fortlaufend geprüft und entsprechen den öffentlichen Empfehlungen nationaler und internationaler Gremien und Gesundheitsbehörden (z.B. Ständige Impfkommission – STIKO, Robert-Koch-Institut – RKI, Tropenmedizinische Fachgesellschaften, Weltgesundheitsorganisation – WHO). Überdies ist das Empfehlungssystem hinter ImpfPassDE als Medizinprodukt selbstverständlich CE-konform.

Das Datum für eine fällige Impfung wird in der App falsch angezeigt.

Damit die App den korrekten Impfstatus berechnen kann, müssen Sie stets alle erhaltenen Impfungen korrekt in die App eintragen, nicht nur die jeweils jüngste. Außerdem müssen Sie ihr Geburtsdatum und Bundesland richtig angeben. Sollte das Fälligkeitsdatum immer noch falsch erscheinen, dann wenden Sie sich bitte an Ihre Hausarztpraxis.

Wie kann ich Impfungen eintragen?

Neue Impfungen können Sie eintragen, in dem Sie in den “Impfpass”-Tab wechseln und dann auf das Plus-Symbol tippen (bspw. oben links). Anschließend wählen Sie den Impfstoff aus (Sie können dazu auch die Suche benutzen) und tragen die Charge, das Datum sowie die Praxisinformationen ein. Tippen Sie auf “Erstellen” (oben rechts), um den neuen Impfeintrag zu speichern.

Ich möchte bspw. eine Impfung aus dem Jahr 1970 eintragen, kann dieses Jahr aber nicht auswählen.

Beim Eintragen von Impfungen können nur Datumsangaben ausgewählt werden, die sich nach Ihrem Geburtsdatum befinden. Bitte prüfen Sie im Reiter “Profil” Ihr Geburtsdatum und stellen Sie ggf. das richtige Jahr ein.

Wie können Zweitimpfungen eingetragen werden?

Zweitimpfungen tragen Sie genauso ein wie die erste Impfung. Die Berücksichtigung als Zweitimpfung (oder ggf. auch Auffrischung) ergibt sich aus den vorangegangenen Impfungen.

Wichtig: Damit der Impfstatus korrekt berechnet werden kann, müssen Sie stets alle Impfungen seit der Kindheit in die App eintragen.

Welchen Impfstoff soll ich wählen, wenn der verwendete nicht im gelben Impfpass steht oder nicht in der App aufgeführt ist?

Beim Eintragen von Impfungen ohne bekannten bzw. vorhandenen Impfstoff können Sie „<Impfstoff> (unbenannt)“ auswählen, z.B. “FMSE Impfstoff (unbenannt)”. So kann jede Impfung dokumentiert werden.

Bei fehlenden Impfstoffen können Sie uns auch gerne informieren und wir tragen den Impfstoff nach Möglichkeit nach.

Was soll ich für eine Charge angeben, wenn diese nicht im gelben Impfpass steht?

Beim Eintragen von Impfungen ohne Charge geben Sie einfach “unbekannt” ein.

Warum wird mir die Grippeschutzimpfung erst in 10 Jahren empfohlen?

Der Grund dafür ist, dass es keine generelle Empfehlung der STIKO für die Grippeimpfung gibt.

📘 https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/faq_ges.html

Sobald aber eine entsprechende Indikation vorhanden ist (z.B. Alter von 60 Jahren), wird der Impfstatus wie erwartet angezeigt.

In einem der kommenden Updates werden wir die Möglichkeit bieten, in der App persönliche Impfwünsche/Indikationen festzulegen. Damit wird der Impfstatus bei solchen “freiwilligen“ Impfungen dann auch wie erwartet angezeigt (die Grippeschutzimfpung wird dann wiederkehrend jährlich empfohlen).

Die App zeigt mir die Grippeschutzimpfung als fällig an, obwohl ich keinen Impfwunsch hinterlegt habe und keiner Risikogruppen angehöre. Woran kann das liegen?

Möglicherweise sind Sie älter als 60 Jahre. Die STIKO empfiehlt die Grippe-Impfung grundsätzlich ab 60 Jahren.

Möglicherweise haben Sie aber auch “Baden-Württemberg” als Region angegeben. Dieses Bundesland empfiehlt die Grippe-Impfung für jede(n) Erwachsene(n).

Ich bin mit einem mir unbekannten Impfstoff gegen Polio geimpft worden. Welchen Impfstoff kann ich wählen?

Es kommt immer wieder zu Missverständnissen bei der Dokumentation der Poliokomponenten I, II und III. Die einzelnen Komponenten wurden nur im damaligen Ostblock geimpft (bspw. in der früheren DDR). Dort gab es jeweils nur 1 Komponente einmalig und zusätzlich einmal alle Komponenten zusammen (I, II und III). Der Westen verimpfte den Schluckimpfstoff OPV und den Totimpfstoff IPV dreimal, in denen jeweils alle 3 Komponenten enthalten waren. Man darf also die Monoimpfstoffe nur eingeben, wenn sie auch so im Impfbuch dokumentiert wurden. Ansonsten stimmt das Schema nicht und es wird eine Impflücke angezeigt.

Anderenfalls wählen sie bei unbekanntem OPV oder IPV Impfstoff einfach den “Polio Impfstoff OPV/IPV (Unbenannt)”.

Ich wurde als Kind gegen Mumps, Masern, Röteln oder Windpocken geimpft. Wieso empfiehlt mir die App eine weitere Impfung?

Wenn Säuglinge vor dem 11. Monat mit entsprechenden Lebendimpfstoffen geimpft werden, besteht die Gefahr, dass die Impfviren durch mütterliche Antikörper kompensiert werden, die noch im Körper des Säuglings vorhanden sein können. Daher sollte in diesen Fällen sicherheitshalber eine dritte Dosis gegeben werden.

Möglicherweise liegt dies aber auch daran, dass Sie als Frau „im gebärfähigen Alter“ zweimal gegen Röteln geimpft werden sollen und diese Impfung nur als Kombiimpfstoff MMR (Mumps/Masern/Röteln) zur Verfügung steht.

Kann ich in der App eine Titer-Bestimmung als Nachweis einer Immunisierung eintragen?

Titer können Sie eintragen, indem Sie im “Impfpass”-Tab auf das Plus-Symbol (bspw. oben links) tippen. Anschließend wählen Sie “Titer hinzufügen”. Dort wählen Sie die betroffene Krankheit aus, geben den Wert an, legen fest, ob dieser ausreichend ist und tragen das Feststellungs- und Gültigkeitsdatum ein. Über “Erstellen” (oben rechts) wird der Titereintrag angelegt.

Achtung: In unserer Android-App ist eine solche Eintragung leider noch nicht möglich. Titer-Bestimmungen können hier aktuell nur von Praxen erfasst werden, die unser Impfmanagementsystem ImpfDocNE verwenden. Darüber hinaus werden hier Titer-Bestimmungen für die Berechnung des Impfstatus leider noch nicht berücksichtigt. Wir wollen dieses Feature in den nächsten Wochen nachliefern.

Meine gekoppelte Praxis hat Eintragungen in meinem Impfpass vorgenommen. Der Impfstatus in der App hat sich jedoch nicht verändert bzw. ist nicht korrekt.

Möglicherweise hat Ihre Praxis eine Titer-Bestimmung eingetragen. Diese wird in unserer App leider noch nicht berücksichtigt. Wir wollen dieses Feature in den nächsten Wochen nachliefern.

Darüber hinaus hängt der Impfstatus in der App von den dortigen Profilangaben (Alter, Geschlecht, Bundesland) sowie von persönlichen Risiken und Vorerkrankungen ab. Möglicherweise stimmen diese Angaben nicht mit denen Ihrer Impfpraxis überein.

Ich verwende Android 7.0 oder älter und ImpfPassDE funktioniert nicht mehr korrekt. Was kann ich tun?

Hierbei handelt es sich nicht primär um einen Fehler unserer App.

Android-Versionen vor 7.1.1 kennen das Root-Zertifikat von Let’s Encrypt nicht mehr (das bisherige ist vor kurzem abgelaufen), einem Zertifikatsanbieter für die verschlüsselte Verbindung zu Webseiten, Servern, etc.

Sie werden feststellen, dass Sie auch beim Besuch einiger Webseiten vor einer ungesicherten Verbindung gewarnt werden.

Sie finden dieses Problem hier genauer erläutert:
https://www.heise.de/news/Let-s-Encrypt-Noch-keine-umfassende-Loesung-fuer-alte-Android-Geraete-in-Sicht-4958108.html

Als Lösung liefern wir für Android 7.x das neue Root-Zertifikat nun in unserer App mit. Sollte das Problem bei Ihnen noch bestehen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie das neueste Update unserer Android-App von Google Play verwenden.

Im obigen Artikel finden Sie auch einen Link auf das neue Root-Zertifikat. Dieses können Sie manuell auf Ihr Gerät übertragen und damit die Verbindungsprobleme unserer App für Android 6.x und generall für Ihr Gerät mit anderen Diensten und Webseiten beheben. Sie finden eine Option dafür in den Sicherheitseinstellungen von Android. Zuvor müssen Sie von der heruntergeladenen Datei (https://letsencrypt.org/certs/isrgrootx1.pem.txt) womöglich noch die Endung “.txt” entfernen.

Wo kann ich Angaben über Erkrankungen machen, von denen ich genesen bin?

Mit der Version 1.2.0 werden Vorerkrankungen auch unter Android für den Impfstatus berücksichtigt. Um eine Vorerkrankung einzutragen, tippen Sie im Profil auf “Vorerkrankungen anpassen”. Geben Sie nach Wahl einer Erkrankung entweder das Datum oder einen ungefähren Zeitraum an und tippen Sie auf “Erstellen”. Der Impfstatus wird automatisch aktualisiert (Online-Verbindung vorausgesetzt).

Kann ich die App auf einem Gerät ohne Google-Dienste nutzen?

Leider bieten wir unsere App derzeit nur über Google Play an. Auch nutzt unsere App intern verschiedene Google-Dienste. Wir denken hier über Alternativen nach, auch für einen zusätzlichen App Store, können aber noch keinen Zeitpunkt für ein entsprechendes Updates angeben.

Ich habe Schwierigkeiten beim Scannen der speziell für ImpfPassDE entwickelten Impfnachweise (QR-Codes). Was kann ich tun?

Leider kam es in der Vergangenheit bei einigen QR-Codes und Smartphones zu Schwierigkeiten beim Einscannen. Daher haben wir uns entschlossen, nur noch die EU-weit gültigen Zertifikate (Digital Green Certificates) über das Impfmanagement-System ImpfDocNE auszustellen. Diese sind deutlich einfacher einzulesen. Wir empfehlen Ihnen, sich eines dieser Zertifikate ausstellen zu lassen (bspw. in Ihrer Impfpraxis, dem Impfzentrum oder einer Apotheke). Verwendet Ihre Praxis das Impfmanagement-System ImpfDocNE, kann das Zertifikat auch digital an Ihre App übermittelt werden.

Sollten auch mit den EU-weit gültigen Zertifikaten noch Probleme in ImpfPassDE auftreten, wenden Sie sich gerne an unseren Support.

Bei einigen Geräten (Huawei, aber auch andere Hersteller) kann es zusätzlich zu spezifischen Inkompatibilitäten kommen. Hier würden Sie beim Scannen nur einen schwarzen Bildschirm und (unten auf dem Bildschirm) einen Hinweis auf die Google Play-Dienste sehen. Falls Sie den Hinweis zu den Google Play-Diensten sehen, wenden Sie sich bitte an den Support (-> Kontaktformular). In einigen Fällen lassen sich solche Probleme mit wenigen Eingriffen beheben.

Ich habe ein älteres Gerät mit Android 5 oder früher. Kann ich ImpfPassDE trotzdem nutzen?

Damit unsere App mit vertretbarem Aufwand entwickelt werden kann, müssen wir die Unterstützung früherer Android-Versionen begrenzen. Aktuell ist die Mindestvoraussezung Android 6.0. Sie können probieren, in den System-Einstellungen nach einem Android-Update zu suchen. Möglicherweise bietet der Hersteller ja eine neuere Version für Ihr Gerät an. Auch aus Sicherheitserwägungen heraus sind ältere Android-Versionen zu vermeiden, da sie in der Regel keine Sicherheitsupdates mehr erhalten.

Wie kann ich meine Nutzerdaten auf ein anderes Gerät übertragen bzw. ein Backup erstellen?

Sie haben aktuell die Möglichkeit, jeden Impfpass einzeln im 3-Punkte-Menü der Übersicht als Datei (CDA-Format) zu exportieren. Die so erstellten Dateien können sie bei App-Neuinstallation oder einem Gerätewechsel wieder einspielen, bzw. wenn Sie künftig Nutzerprofile im Rahmen von Familienprofilen (Plus-Feature) auf einem Gerät zusammen verwalten möchten. Darüber hinaus können Sie Google gestatten, App-Daten im Google Drive zu sichern. Dies gilt dann für alle auf Ihren Geräten installierten Apps. Eine gezielte Synchronisation der Daten unserer App mit dem Google Drive wird möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen.

Wie kann ich meine Nutzerdaten löschen?

Sie können hierzu einfach die App deinstallieren. Wir speichern Ihre Impfpass-Daten nicht auf unseren Servern. Oft genügt es auch, lediglich die App-Daten zu löschen. Starten Sie die App dann erneut, können Sie sie von neuem einrichten. Sollten Sie Google gestattet haben, Ihre App-Daten in Google Drive zu sichern (über die Google Konto-Einstellungen), ist dieser Schritt u.U. sogar notwendig, falls Sie die App neu einrichten wollen. Anderenfalls würden Ihre Daten bei Neuinstallation aus der Sicherung wieder hergestellt. Bitte beachten Sie hierzu, dass die von der App verwaltete Datenbank mit Ihren Nutzerdaten stets verschlüsselt ist.

Einkäufe können nicht getätigt oder wiederhergestellt werden.

Zum Beheben des Problem Öffnen Sie bitte die Einstellungen App und gehen in die “Bildschirmzeit”. Dort tippen Sie auf “Beschränkungen”, “Käufe im iTunes & App Store” und “In-App-Käufe”. Anschließend wählen Sie “Erlauben“ aus. Nähere Infos dazu finden Sie auch auf der Apple Support Seite:
📘 https://support.apple.com/de-de/HT204396

Ich habe Schwierigkeiten beim Scannen der speziell für ImpfPassDE entwickelten Impfnachweise (QR-Codes). Was kann ich tun?

Leider kam es in der Vergangenheit bei einigen QR-Codes und Smartphones zu Schwierigkeiten beim Einscannen. Daher haben wir uns entschlossen, nur noch die EU-weit gültigen Zertifikate (Digital Green Certificates) über das Impfmanagement-System ImpfDocNE auszustellen. Diese sind deutlich einfacher einzulesen. Wir empfehlen Ihnen, sich eines dieser Zertifikate ausstellen zu lassen (bspw. in Ihrer Impfpraxis, dem Impfzentrum oder einer Apotheke). Verwendet Ihre Praxis das Impfmanagement-System ImpfDocNE, kann das Zertifikat auch digital an Ihre App übermittelt werden.

Sollten auch mit den EU-weit gültigen Zertifikaten noch Probleme in ImpfPassDE auftreten, wenden Sie sich gerne an unseren Support.

Warum kann ich die App-Daten nicht mehr mit der iCloud synchronisieren?

Leider können wir dieses praktische Feature nicht mehr anbieten, da es gegen die App Store Regeln verstößt. In der iCloud dürfen keine Gesundheitsdaten gespeichert werden (Punkt 5.1.3 Abschnitt ii der App Store Review Guidelines).

Um ihren Impfpass manuell zu sichern oder auf andere Geräten zu übertragen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Reiter „Übersicht” auswählen, das 3-Punkte Menü öffnen und “Impfpass exportieren” auswählen (siehe auch Backup erstellen). Im anschließenden „Teilen”-Dialog können Sie Ihren Impfpass dann an andere Geräte senden (z.B. via AirDrop) oder an einem sicheren Ort speichern.

Wie kann ich meine Nutzerdaten auf ein anderes Gerät übertragen bzw. ein Backup erstellen?

Sie haben aktuell die Möglichkeit, den Impfpass für jedes Profil separat im 3-Punkte-Menü der Übersicht als XML-Datei (CDA-Format) zu exportieren. Die so erstellten Dateien können Sie bei App-Neuinstallation oder einem Gerätewechsel neu einspielen, bzw. wenn Sie Impfpässe im Rahmen von Familienprofilen (Plus-Feature) auf einem Gerät zusammen verwalten möchten. Außerdem werden Ihre Daten im Zuge des normalen Backups ihres iPhones gesichert. Beim Wiederherstellen des Backups müssen Sie ggf. das Datenbankpasswort erneut eingeben.

Wie kann ich meine Nutzerdaten löschen?

Sie können hierzu einfach die App deinstallieren. Wir speichern Ihre Impfpass-Daten nicht auf unseren Servern. Hatten Sie vormals die iCloud Synchronisierung aktiviert, dann können Sie über die iOS Einstellungen App -> Apple-ID -> iCloud -> Speicher verwalten -> ImpfPassDE -> “Daten löschen…“ Ihre Daten löschen.

Ich habe ein anderes Problem